Prüfe mit einem Strommessgerät die Stromverschwender und Stromsünder in deinem Haushalt

Ganz am Anfang meiner Karriere, Geld im Haushalt einzusparen, bin ich mit einem Strommessgerät hin, und habe geschaut, wie viel Watt doch die einzelnen Geräte benötigen. Du wirst dich wahrscheinlich wundern, wie schnell du Einsparpotenziale mit diesem Gerät ausfindig machen kannst. So kann zum Beispiel ein Laserdrucker in Betrieb mehrere 100 W, das meine ich wirklich ernst, verbrauchen und dich Ruckzuck mit wundervollen Ausdrucken beglücken. Da stört mich der Verbrauch nicht, da ich schnell an meine Ausdrucke komme. Im Stand-by aber zwischen 5-10 Watts für das Nichtstun verbraten! Andere Geräte komischerweise, haben teilweise im Stand-by keinen wirklich nennbaren und messbaren Stromverbrauch, was ich doch wiederum erstaunlich finde, da es zeigt, dass Hersteller doch stromverbrauchsfreundliche Geräte bauen können! Warum nicht immer so? Folgendes Gerät kann ich empfehlen, da es gute Bewertungen hat: Das Gerät, welches ich bei mir im Haushalt benutze ist schon etwas älter, habe ich im Baumarkt gekauft, und ... Mehr lesen »

Schalte elektrische Geräte ab

Irgendwie, ist der Tipp zu einfach, um ihm eine ganze Seite in diesem E-book zu widmen. Doch ich sehe es so, dass auch das Stromsparen dazu gehört, Geld zu sparen, und es sich lohnt als Tipp zu erwähnen. Doch ich meine damit nicht, in der Dunkelheit abends zu sitzen, oder bei der kleinsten Gelegenheit jedes Mal das Licht an und auszuschalten. Viel mehr möchte ich dich darüber informieren, dass elektrische Geräte oftmals im Stand-by Strom verbrauchen, obwohl sie gar nicht wirklich laufen. Je nachdem, was im Haushalt ist, kannst du hier locker einen zwei oder drei stelligen Betrag im Jahr an Stromkosten einsparen! Ich weiß, das Ausschalten der Geräte kann lästig sein. Doch nutze das Einsparpotenzial, und schalte vor elektrische Geräte schaltbare Steckdosenleisten oder schaltbare Steckdosen. Vor kurzem habe ich sogar im ALDI schaltbare Steckdosen gesehen, die es für ca. 2,50 € das Stück gab! Diese kannst du vor eine ... Mehr lesen »

Buche deine nächste günstige Reise und nutze einen Gutschein

Ich vermute, dir ist bekannt, dass man im Internet auch günstige Reisen und Flüge buchen kann. Falls nicht, erkläre ich dir das jetzt Ich nutze schon lange folgenden Anbieter für Pauschalreisen: weg.de Dieser hat sich bei mir bei mehreren Reisen in der Vergangenheit als zuverlässig und günstig erwiesen. Ein mächtiger Tipp hierzu ist es, dass du bei eBay schaust, ob es hierfür Gutscheine gibt. In der Regel findest du bei eBay Gutscheine für www.weg.de, und zahlst ca. zehn Euro für einen 50 € Gutschein, und ca. 20 € für einen 100 – 150€ Gutschein. Du kaufst diesen Gutschein von Privatpersonen, und löst diesen bei der Buchung einer Reise ein. Ein bis zwei Wochen nach dem Ende deiner Reise, bekommst du den Gutscheinwert zurückerstattet. So habe ich meine Kosten für die Pauschalreise reduziert. Funktioniert leider nur bei Pauschalreisen, bei Flügen oder Hotel Buchungen leider nicht. Mit diesem Tipp kannst du sofort ... Mehr lesen »

Nutze eine Reise-Versicherung statt der ADAC-Mitgliedschaft

Dass eine ADAC-Mitgliedschaft in den seltensten Fällen sinnvoll ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis her betrachtet und vom Nutzwert, habe ich dir durch die Alternative eines Fahrzeug-Schutzbriefes erklärt. Und wenn du jetzt argumentierst, man könnte einen kostenlosen Krankheits-Rücktransport im Urlaub bekommen… Hier gibt es auch eine Alternative. Diese nennt sich ganz einfach Reise-Versicherung. Diese kannst du jährlich, oder auch für eine Reise abschließen, kostet nur wenige Euro! Ich bin kein Freund von monatlichen oder jährlichen Abonnement-Zahlungen. Ich zahle lieber, wenn ich etwas brauche, oder auch wenn ich einen Schutz brauche für etwas. So half mir in der Vergangenheit zum Beispiel folgender Anbieter: www.erv.de Im Ausland meine Karte zu sperren, und bietet auch sonst attraktive Leistungen, die ich für sinnvoller erachte, als eine teure jährliche Mitgliedschaft. Mehr lesen »

Nutze einen Fahrzeug-Schutzbrief statt ADAC-Mitgliedschaft

Jeder kennt die Vorteile der ADAC-Mitgliedschaft: weltweit abgeschleppt zu werden, und eine mit Werbung voll gestopfte, teilweise sehr interessante Zeitung, die regelmäßig dir geschickt wird. Dies erkaufst du dir durch jährliche Beiträge, aber Hand aufs Herz: wie oft bist du in den letzten Jahren deiner Mitgliedschaft einmal abgeschleppt worden? Eine günstige Alternative: Fahrzeug-Schutzbrief! Je nach Anbieter, kostet dich dieser Schutzbrief ca. 5-15 € im Jahr, bei mir kostet dieser zehn Euro. Mit diesem kann ich auch mein Fahrzeug abschleppen lassen, aus dem Graben ziehen lassen, und bekomme auch Pannenhilfe. Übrigens, selbst getestet: Einmal Schlüssel im Auto liegen gelassen, und ich benötigte ein Schlüsseldienst. Altes Auto ohne Zentralverriegelung, da kann so etwas noch passieren… Und ein anderes Mal war die Batterie kaputt, so dass ich mein Fahrzeug nur noch am Straßenrand abstellen konnte. Altes Auto, nicht mein aktuelles. Versicherung angerufen, Abschleppdienst kontaktiert, dieser war in 30 Minuten da, und hatte mir ... Mehr lesen »