Sparen beim Reisen ist nicht immer einfach, denn es gibt Zusatzkosten, Mehraufwand und Abstriche. Doch hier sechs Tipps, wie man bei Reisen Geld sparen kann.

1. Tipp: kluges Buchen

Wer schon beim Buchen selbst auf den Euro achtet, wird bares Geld sparen. Das Reiseziel selbst kann viel ausmachen, was die späteren Gesamtkosten angeht. So ist beispielsweise ein Reiseziel in Europa teurer als Destinationen in Südostasien oder auch Südamerika. Augen auf beim Buchen des neuen Abenteuers.

2. Tipp: Flexibilität zahlt sich aus

Wer in der Nebensaison reist, kann günstigere Flüge buchen. Es gibt auch Flugportale, bei denen es einen besonders günstigen Monat zum Buchen gibt. In der Hauptsaison, also in der Ferienzeit, sollte man nicht reisen. Es ist auch sinnvoll, einen Abflughafen zu wählen, bei dem die Schulferien noch nicht gestartet sind. Damit kann man einiges an Geld einsparen.

3. Tipp: vielfältige Portale nutzen

Wer sich bei verschiedenen Portalen anmeldet, kann sich viele Vergünstigungen beim Buchen von Hotels und Flügen buchen. Es gibt Hotelsuchmaschinen und andere Vergleichsplattformen, die helfen, hier bares Geld einzusparen. Außerdem lohnt es sich, wenn man Flüge so bucht, dass man nicht morgens abreist und abends ankommt, denn so verwirft man gleich zwei Nächte im Hotel. Auch der Abflug auf einem Flughafen in der Umgebung ist anzuraten. Wer sich hinbringen lässt, spart zusätzlich Parkkosten.

Weiterer Zusatz-Tipp: Trolley von guter Qualität kaufen

Wer sich einen Trolley kaufen wird, der wird außerdem viel mehr Freude am Reisen haben. Beim Kauf ist die hohe Qualität und Verarbeitung ein wichtiges Kriterium. Das Außenmaterial sollte zudem robust und aus Polycarbonat, Aluminium oder Polyester sein (Hartschale). Ein geringes Eigengewicht und die optimale Größer erhöht den Komfort beim Reisen enorm. Integrierte Reißverschlüsse sollten wasserdicht und leichtgängig sein. Die hochwertigen Rollen hingegen sollten qualitativ sein und aus Hartgummi. Eine praktische Innenaufteilung hilft, die Kleidung und die anderen Utensilien ordentlich zu transportieren. Ein Teleskopgriff in einer bequemen Länge ohne Schadstoffe kann ebenfalls helfen, bequemer zu reisen und zu manövrieren.

4. Tipp: Zusatzkosten korrekt einkalkulieren

Die Zusatzkosten richtig einzukalkulieren, spart letztendlich ebenfalls Geld. Dazu gehört beispielsweise die Touristensteuer, die Mautgebühr oder das Visum. Auch die Reiseversicherung und eine Kreditkarte sollten bei den Reisekosten immer mitberechnet werden. Eine Auslandseinsatzgebühr wird bei manchen Kreditkarten ebenfalls verlangt. Wer einen ungültigen Reisepass riskiert, muss dann am Flughafen außerdem unnötiges Geld draufzahlen.

5. Tipp: nicht abzocken lassen

Als sogenannter “Touri” wird man leicht abgezockt. Beim Taxifahren beispielsweise lohnt es sich, das eigene GPS am Smartphone einzustellen und ein wenig zu kontrollieren, wohin die Fahrt geht. Wer Student ist, kann überall Studentenrabatte ergattern, auch bei den Fluglinien.

6. Tipp: günstiges Übernachten

Teilweise lohnt es sich tatsächlich, das Doppelzimmer im Hotel auszuwählen, weil es günstiger ist, als das Einzelzimmer. Auch das sogenannte “Flashpacking” ist in Mode und dabei wird eingecheckt in Mittelklasse-Unterkünfte. Auch das Backpacking ist eine Alternative, Geld zu sparen. Hostels sind ebenfalls eine tolle Alternative, um die klassischen Hotels zu ersetzen. Bei einem Blind-Booking-Portal beispielsweise sucht man sich in einer Zone der gewünschten Stadt aus und erfährt erst nach der Buchung, in welches Hotel man kommt. Dabei werden tolle Schnäppchen beim Übernachten angeboten.

Geld Sparen Buch Empfehlung

Geld sparen Ebook Empfehlung