Ganz am Anfang meiner Karriere, Geld im Haushalt einzusparen, bin ich mit einem Strommessgerät hin, und habe geschaut, wie viel Watt doch die einzelnen Geräte benötigen.

Du wirst dich wahrscheinlich wundern, wie schnell du Einsparpotenziale mit diesem Gerät ausfindig machen kannst.

So kann zum Beispiel ein Laserdrucker in Betrieb mehrere 100 W, das meine ich wirklich ernst, verbrauchen und dich Ruckzuck mit wundervollen Ausdrucken beglücken. Da stört mich der Verbrauch nicht, da ich schnell an meine Ausdrucke komme.

Im Stand-by aber zwischen 5-10 Watts für das Nichtstun verbraten!

Andere Geräte komischerweise, haben teilweise im Stand-by keinen wirklich nennbaren und messbaren Stromverbrauch, was ich doch wiederum erstaunlich finde, da es zeigt, dass Hersteller doch stromverbrauchsfreundliche Geräte bauen können!

Warum nicht immer so?

Folgendes Gerät kann ich empfehlen, da es gute Bewertungen hat:

Das Gerät, welches ich bei mir im Haushalt benutze ist schon etwas älter, habe ich im Baumarkt gekauft, und gibt es leider nicht mehr zu erwerben.

Nicht mal 5-10 Minuten benötigst du, um zuhause Ruckzuck die Stromsünder zu finden.

Falls du nicht das von mir genannte Gerät kaufst, schaue, dass das Gerät Cos-Phi Spannungen richtig erkennt.

Denn zum Beispiel bei neuen Computern ist es so, dass diese deren Spannung variieren, um Strom zu sparen, so dass mit günstigeren Strommessgeräten dir falsche Werte angezeigt werden könnten.

Wenn du im Preisbereich ca. 20 € bleibst, bekommst du ordentlich Geräte!