20. Juli 2018
Startseite > Angebote > iPhone gebraucht – besser als neu?

iPhone gebraucht – besser als neu?

iPhone4 gebraucht

Foto: iPhone4 gebraucht

Um heutzutage mobil und flexibel zu sein, ist das Besitzen eines Handys und der bewusste und gekonnte Umgang mit diesem eine Grundvoraussetzung. Waren die Funktionen der ersten Mobiltelefone auf das Telefonieren und – nach einigen Jahren stetiger Entwicklung – noch auf das Schreiben von Textnachrichten beschränkt, gelten die derzeitigen Modelle der Handyindustrie als wahre Alleskönner.

Aufgrund der großen Nachfrage dieser so genannten Smartphones, haben sich natürlich bereits etliche Firmen und Unternehmen für eine Produktion eigener Serien entschieden. Beispielsweise LG, Samsung und Nokia bieten derzeit gleich mehrere Smartphone Produkte zu den unterschiedlichsten Preisen an. Und dennoch: der Vorreiter in Sachen Smartphones war und ist das iPhone. Das iPhone 3GS machte beispielsweise als erstes Modell überhaupt aufgrund des eingebauten und vollwertigen Touch-Screens, sowie die mögliche Internetnutzung per eingebauten Web-Browsers von sich reden. Und selbst heute gehört das iPhone zu eines der beliebtesten und funktionsreichsten Mobiltelefonen überhaupt! Doch so sinnvoll und ansprechend die Benutzung eines iPhones auch sein mag, oftmals birgt das Smartphone der Spitzenklasse einen ganz entscheidenden Nachteil: hohe Anschaffungskosten beim Neukauf oder generell happige Vertragskosten, machen das iPhone nur für Besserverdiener erschwinglich. Das war zumindest lange so. Doch seit einiger Zeit können auch Personen mit einem schmalen Portemonnaie oder generell sparsame Menschen in den Genuss eines iPhones gelangen. Die Lösung lautet „iPhone gebraucht“ und nicht mehr „iPhone nagelneu“.

Denn aufgrund der nun auslaufenden Handy-Verträge, wissen viele Personen, die sich vor gut 2 Jahren ein iPhone angeschafft haben, nicht so ganz, was sie mit dem „alten“ Modell anstellen können. Schließlich können sie sich jetzt das brandneue iPhone 4 vom Anbieter zukommen lassen. So werden die abgelegten Modelle häufig bei den hiesigen Internettplattformen, wie e-Bay, angeboten und zu wahren Schnäppchenpreisen verkauft oder versteigert. Und warum auch nicht? Ein iPhone im gebrauchten Zustand bedeutet schließlich keinerlei Qualitätsminderung. Lediglich ein oder zwei kleine Macken könnten bei dem einen oder anderen Modell auftauchen. Aber da die Produkte allesamt mit Fotos ausgestellt sind, ist eine allzu große Enttäuschung in der Regel ausgeschlossen. Außerdem bietet ein iPhone gebraucht alle Anwendungen, Zusatzfunktionen und Programme wie ein Neumodell. Mit dem einzigen Unterschied, das der Käufer gut 300€, also derzeit die Hälfte des Preises für ein Neumodell des iPhone 3GS, gespart hat. So kann man mit der Anschaffung eines iPhones im gebrauchten Zustand Geld sparen und das Schnäppchen ohne schlechtes Gewissen benutzen – es spricht also wirklich nichts gegen den Kauf eines gebrauchten iPhone.

[Bildquelle: iPhone 4 Bumper + Universal Dock]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*